Hinweis: Diese Webseite dient als Archiv und wird nicht mehr aktualisiert. Aktuelle Artikel gibt es unter http://bwir.de

Mikrocontroller, Microcontroller, µC

Bauteilelexikon

 

Mikrocontroller

Funktion

Ein Mikrocontroller ist im Prinzip wie ein winziger PC. Er besitzt einen Prozessor, Arbeitsspeicher und einen dauerhaften Speicher für Programmcode und Daten. Über den PC kann man Programmcode (z.B. in Assembler oder C) auf den Mikrocontroller aufspielen. Durch die Programmierbarkeit ergeben sich unzählige Anwendungsgebiete die, diskret (d.h. mit normalen Bauteilen) aufgebaut sehr viel aufwendiger wären. Typische Mikrocontroller besitzen i.d.R. einen Timer, mehrere Ein- und Ausgänge, eine Serielle Schnittstelle zur Kommunikation mit dem PC usw. Moderne Mikrocontroller benötigen keine spezielle Programmierhardware mehr, sondern können sogar im Eingebauten Zustand einfach über den Parallelport des PCs bespielt werden (In-Circuit-Programming).

Bauteil bei Reichelt.de bestellen

Einsatzgebiete

Mikrocontroller sind extrem vielseitig. Daher gibt es nahezu unendlich viele Einsatzgebiete.

Erkennungsmerkmale

Mikrocontroller befinden sich in normalen IC-Gehäusen. Über die Typennummer kann man herausfinden, um welchen Mikrocontroller es sich handelt.

Schaltzeichen

Schaltzeichen: Mikrocontroller