Hinweis: Diese Webseite dient als Archiv und wird nicht mehr aktualisiert. Aktuelle Artikel gibt es unter http://bwir.de

Sicherung,

Bauteilelexikon

 

Sicherung

Funktion

Sicherungen unterbrechen den Stromkreis, wenn der Strom einen bestimmten Wert übersteigt. Verursacht ein Fehler in der Schaltung einen zu hohen Strom oder einen Kurzschluss, unterbricht die Sicherung den Stromkreis und verhindert größere Schäden wie Zerstörung von Bauteilen, Überhitzung oder Brand. Bei klassischen Sicherungen geschieht dies durch einen dünnen Draht, der bei einem bestimmten Stromdurchfluss durchschmilzt und so den Stromkreis unterbricht. Die Sicherungen sind dann defekt und müssen ausgewechselt werden. Moderne Halbleitersicherungen funktionieren auf andere Weise und können wiederverwendet werden.

Bauteil bei Reichelt.de bestellen

Einsatzgebiete

Sicherung von Schaltungen und Stromquellen gegen Überstrom durch Kurzschluss, Defekt etc.

Erkennungsmerkmale

In der Elektronik werden oft Feinsicherungen, wie auf dem Foto abgebildet, verwendet. Sie können auch in Plastikgehäusen untergebracht sein - z.B. in einem Transistorähnlichem Gehäuse mit nur 2 Beinchen.

Schaltzeichen

Schaltzeichen: Sicherung

Bezugsquellen

Sicherungen gibt es im Elektromarkt und im Elektronik-Versandhandel (Adressen unter Links) ab ein paar Cent.

Sonstiges

Neben der Stromstärke bekommt man Sicherungen in bestimmten Auslösegeschwindigkeiten. Träge Sicherungen verwendet man z.B., wenn die Sicherung auf kurzfristige Stromänderungen nicht sofort ansprechen soll. Für die Auslösegeschwindigkeit gibt es 5 Kategorien:

SS: Sehr flink
S : Flink
M : Mittelträge
T : Träge
TT: Sehr träge

Siehe auch

-